SPD in der Region Stuttgart

SPD-Regionalfraktion will Ausbau des S-Bahn-Netzes ins Filstal vorantreiben

Pressemitteilungen

Die SPD-Regionalfraktion macht sich für die Netzerweiterung der S-Bahn in der Region stark. Oberste Priorität hat für die Sozialdemokraten dabei der Ausbau von Plochingen ins Filstal und die damit verbundene Einbindung des Landkreises Göppingen in den VVS. Für die SPD in der Region Stuttgart ist die Mobilität und der ÖPNV das Rückgrat des Wirtschafts-raumes Region Stuttgart. Die SPD-Fraktion in der Regionalversammlung des Verband Region Stuttgart setzt sich vor diesem Hintergrund für eine Ausweitung des S-Bahn-Netzes in der Region ein.

In der S 2 Verlängerung nach Neuhausen auf den Fildern, dem Bau einer S-Bahn in den Land-kreis Göppingen und in der Verlängerung der S 5 nach Vaihingen/Enz, sehen die Genossen wichtige Bestandteile der Netzerweiterung der S-Bahn. Der Verkehrssprecher der SPD-Fraktion Thomas Leipnitz lobt in diesem Zusammenhang die Weitsicht des Verbandes Region Stuttgart: „Die Fachleute in der Region haben bzgl. der Machbarkeit und der Möglichkeiten bei der S-Bahn-Ergänzung wichtige und gute Vorarbeit geleistet. Jetzt ist die Politik in der Pflicht.“

Mit den laufenden Ausbauten und Netzergänzungen bei der S-Bahn, wie beispielsweise der S 60 zwischen Böblingen und Renningen, der Verlängerung der S4 und der damit resultierende Ringschluss zwischen Backnang und Marbach, sind laut Leipnitz wichtige Schritte getan und der Abschluss der Projekte zum Fahrplanwechsel im Dezember 2012 vorgesehen. Der Verkehrsexperte der SPD fordert: „Der nächste Schritt, um die Zukunftsfähigkeit der S-Bahn und der Nahverkehrsstrukturen im Gesamten zu erhalten, muss nun beschritten werden.“

Gerade im Hinblick auf das Auslaufen des Bundesförderprogramms für Schieneninfrastruk-turmaßnahmen, im Rahmen des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG), möchten die Sozialdemokraten den Ausbau des S-Bahn Netzes in der Region Stuttgart forcieren. Der Fraktionsvorsitzende Harald Raß hält im Zuge dessen ein zügiges Vorgehen für zwingend notwendig: „Wir müssen in der Region die möglichen S-Bahn Projekte weiter stark vorantrei-ben, damit wir in den Genuss der Fördermittel aus Bund und Land kommen können.“ Hinter-grund der Forderung der SPD ist, dass das Förderprogramm des Bundes, das öffentliche Verkehrsinfrastrukturprojekte mit bis zu 60% des Vergabevolumens fördert, nach den Vorgaben der Föderalismusreform zum Ende des Jahres 2019 ausläuft. Für die SPD hat das Ende der Förderung weitreichende Konsequenzen für das Land und die Region.

Dem Projekt des Ausbaus der S-Bahn nach Göppingen ins Filstal hinein und die damit verbundene Ausweitung des VVS-Gebietes auf den Landkreis Göppingen misst die SPD-Regionalfraktion höchste Priorität bei. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird die Fraktion am Samstag über ihre Standpunkte zum Projekt „S-Bahn nach Göppingen“, im Rahmen einer Informationsfahrt zwischen Stuttgart und Göppingen, die Öffentlichkeit informieren.

Die Sozialdemokraten machen sich seit Jahren, in der Region und vor Ort, für eine Einbindung des Landkreises Göppingen und den Ausbau der S-Bahn in diesem Bereich stark. Unterstützung bekommen die Genossen von ihrem Göppinger Landtagsabgeordneten Peter Hofelich, der sich selber lange Jahre in der Regionalversammlung für dieses Projekt eingesetzt hat. Hofelich wirbt vehement für einen leistungsfähigen Anschluss des Filstals an das S-Bahn Netz: „Die S-Bahn ins Filstal muss kommen. Für die Menschen in unserer Region und auch für Wirtschaftskraft der Industrie in Fils- und Lautertals wäre dies ein wichtiges Signal.“ Der Göppinger Regional- und Kreisrat und ehemalige Bürgermeister von Göppingen Jürgen Lämmle stößt in dasselbe Horn: „Dass der Landkreis Göppingen als einziger Landkreis in der Region nicht im VVS ist und nicht an der S-Bahn angeschlossen ist, muss nun endlich korrigiert werden. Die S-Bahn hat, überall wo sie fährt, einen großen Stellenwert und eine große Symbolkraft für Menschen und Unternehmen.“ Für Lämmle ist die S-Bahn als Standortfaktor wichtig für die Zukunft des Filstals: „Die Einbringung der S-Bahn ins Filstals wird sich auch im Bereich der Fachkräftegewinnung positiv auswirken.“

 
 

 

Kontakt zur SPD

 

Verband Region Stuttgart