SPD in der Region Stuttgart

Mandatsträgertreffen der SPD in der Region

Reden/Artikel

Im November des vergangenen Jahres hatte die SPD in der Region Stuttgart zusammen mit der SPD-Regionalfraktion Mandatsträgerinnen und Mandatsträger der Partei aus der gesamten Region Stuttgart eingeladen. Hauptthema des Mandatsträgertreffens waren vor allem die aktuellen Themen und Entwicklungen im Öffentlichen Personennahverkehr im Verband Region Stuttgart. Zahlreiche Kreis- und Gemeinderäte waren der Einladung gefolgt.

Sozialticket als zentrales Thema
 
Ein zentrales Thema war die mögliche Einführung eines regionalweit gültigen Sozialtickets. Nachdem die Regionalversammlung des VRS sich einer Diskussion in der Tarifkommission des VVS nach wie vor verschließt, sind nun die Landkreise gefordert zu entscheiden, ob eine Einführung eines Sozialtickets auf Landkreisebene, beispielsweise nach dem Vorbild der Landeshauptstadt Stuttgart auch vor Ort möglich ist. Die Regionalfraktion unterstützt dabei die Bemühungen der Kreistagsfraktionen nach Kräften und hofft, dass so von kommunalen Ebenen eine Einführung des Sozialtickets zustande kommt.

Erste Ergebnisse bei ÖPNV-Pakt

Neben der Thematik rund um das Sozialticket berichtete der Vorsitzende der SPD Region und Sprecher für Verkehrsfragen der Regionalfraktion Thomas Leipnitz über den aktuellen Stand bei Fortentwicklung des ÖPNV-Pakts, der Anfang 2014 zwischen dem Land, der Region, den Landkreisen und der Landeshauptstadt geschlossen wurde und Impulse bei Verbesserung und Attraktivität des ÖPNVs setzen soll.

In diesem Zuge hat der Verband Region Stuttgart beschlossen, zur Ergänzung des bisherigen Angebots im ÖPNV, Expressbuslinien einzuführen. Gestartet wird mit zunächst drei Linien (Leonberg - Universität, Kirchheim/Teck-Denkendorf und Waiblingen - Esslingen), zwei weitere Linien sollen in enger Absprache mit den Verbundlandkreisen ausgestaltet werden.

 
 

 

Kontakt zur SPD

 

Verband Region Stuttgart