SPD in der Region Stuttgart

Fahrradmitnahme fahrgastfreundlich gestalten

Anträge

Sitzung des Verkehrsausschuss am 5. Februar 2014

Die Geschäftsstelle wird gebeten,

über folgende Themen und Fragestellungen im Zusammenhang mit der Mitnahme von Fahr-rädern in den Verkehrsmitteln im VVS zu berichten:

1. Best-Practice-Beispiele:
Welche technischen Möglichkeiten für eine problemlose Fahrradmitnahme in Bussen, Stadtbahnen und S-Bahnen gibt es?
2. Regelungen in anderen Verbünden:
Wie haben andere Verkehrsverbünde in Deutschland die Fahrradmitnahme in ihren verschiedenen Verkehrsmitteln geregelt? Wie ist die Fahrradmitnahme in touristisch geprägten Region organisiert und geregelt?

Begründung:

Für die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs gewinnen die Moblitätsketten zunehmend an Bedeutung. Hierzu gehört auch die flexible Nutzung des Fahrrads. Eine Voraussetzung für die nachhaltigere Nutzung dieses umweltfreundlichen Verkehrsmittels – auch im Berufsverkehr - ist die Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln. Nach den derzeitigen Regelungen im VVS ist die Fahrradmitnahme im Schienenverkehr zwischen S-Bahn und Stadtbahn unterschiedlich geregelt. In den Busverkehren ist die Fahrradmitnahme die Ausnahme. Dies wird von den Fahrgästen als zu Recht als „Wirrwar“ empfunden. Zudem dürften diese Regelungen in den verschiedenen Verbundlandkreisen ein Grund dafür sein, weshalb dieses intermodale Angebot bislang im VVS unterbewertet ist.

Aus anderen Verkehrsverbünden und in Tourismusgebieten werden Möglichkeiten zur Fahr-radmitnahme angeboten und mit entsprechenden technischen Lösungen unterstützt. Die Darstellung von Best-Practice-Beispielen und Regelungen in anderen Verbünden sollen Ansporn sein, dieses Thema endlich im Interesse der Fahrgäste zu regeln.

Harald Raß Thomas Leipnitz und Fraktion
Fraktionsvorsitzender

 
 

 

Kontakt zur SPD

 

Verband Region Stuttgart